Juli 2009
während des Studiums ja,  -  aber
es ist schon nahezu eine Ewigkeit her, über 30 Jahre,
und dann noch in der Richtung "Elektrische Energietechnik"

das waren damals 2 Wochenstunden, ein Semester lang,
mit ein bißchen Boolscher Algebra und ein bißchen Fortran Programmierung.
noch mit Lochkarten, die mußte man abgeben
und dann gab es ein oder zwei Tage später ein Stück Papier mit dem Ergebnis zurück.
Wenn man Glück hatte war die Sache fehlerfrei gelaufen und man konnte mit dem nächsten Miniprogramm anfangen.
beruflich seit 1981
damals fing ich an mit Prozessleittechnik, Hardware-Abwicklung für die Leitrechner
dann ging es weiter mit Softwareentwicklung für große Industrieanlagen,
dazu wurde noch gebraucht Systemadministration ( RSX und VMS ),
später folgten viele Jahre Netzwerk-Betreuung ( z.B. mit Cisco Geräten ),
und jetzt mache ich eine Applikationsbetreuung auf Windows-Servern.
privat ja, da bin ich auch dabei.
Vor etlichen Jahren hat es angefangen mit dem C64 von Commodore.
Mit den PCs wollte ich lange nichts zu tun haben, aber irgendwann mußte ich dann doch da ran.
Den ersten habe ich mir auch gleich selber zusammengebaut,
die Teile dazu hab ich alle bei unserem Computerhändler hier im Ort geholt.
Die Kinder haben sich das bei mir angeschaut und es ein paar Wochen später gleich nachgemacht,
  da hatten wir dann gleich 3 PCs zuhause stehen.
Inzwischen sind es noch ein paar mehr geworden, bloß die neueste Technik ist nie dabei.
Stattdessen aber ein paar SUN Workstations und 2 DEC Alphas.